Veranstaltungsvorbereitung

 

1. Entwurf einer Jahresplanung durch den KHB erfolgt April bis Juni mit Kontakten zu den Veranstaltern in den verschiedenen Orten.

2. Danach folgt die Gesamtjahreszusammenstellung und die Versendung an die Veranstalter des nachfolgenden Jahres zwecks Korrektur und Ergänzung.

3. Programmvorlage durch das Kulturbüro bei der Herbsttagung und Anfertigung von Plakaten, Handzetteln usw.

4. Im Winterhalbjahr intensive Vorbereitung in den einzelnen Orten (Berücksichtigung: Wetter, Gruppengröße, Verkehrssituation, inhaltliche Schwerpunkte), schriftliche Vorbereitung.

5. Voraussetzung für eine Ortsführung: Teilnahme an einem Kurs und an drei bis fünf vorhergegangenen Führungen, Abgabe der Pressemitteilung an den KHB vier bis sechs Wochen vor dem jeweiligen Termin.

6. Am Veranstaltungstag erst die Entscheidung über die Route.

7. Den nachfolgenden Pressebericht organisiert der jeweilige Veranstalter.

 

Dieser Ablauf ist seit Juni 1968 entwickelt worden und hat sich dementsprechend seit Jahrzehnten bewährt.

Die schriftlichen Vorbereitungen dienen dem KHB zur Ankündigung der jeweiligen Veranstaltung, dem örtlichen Veranstalter zur Anfertigung von Informationen (Handzettel, Broschüren, Internet).

  

Alfeld, 15. April 2010

Gerhard Kraus

 

 

Powered by Website Baker