Tätigkeiten von Heimatpflegern

 

  1. Inschriften und Sprüche ( Alben, Truhen , an Gebäuden, Grabsteinen , Gedenksteinen, Schnitzbalken, Hausrichtesprüche , Hausrat ( bes. Tassen), Glocken, Wandschmuck, Festschmuck, Reklame, Propaganda, usw.)

  2. Wappen und Zeichen an Gebäuden und Steinen wie Holzkonstruktionen ( Frottage-, Zeichnungs- bzw. Fotoaufnahme usw. )

  3. Sprichwörter, Bauern- und Wetterregeln, Rätsel, Schwänke, Sagen, Legenden, Märchen, Reime usw.

  4. Spiele, Abzählreime, Sprech- und Kreisspiele, usw. ( genaue Spielregeln ).

  5. Jahresfeste, Ortsfeste usw.

  6. Kirchensitten: Gotteshaus, Schmuck, Läuteordnung, Sitzordnung, Liturgie, Klingelbeutel, best. Leichenwege, Gebete, bes. Hochzeitssitten, Gotteshaus als Bau, Friedhof, Pfarrhaus, Pfarrhof, Familie bzw. Bedienstete des Geistlichen usw.

  7. Haus ( Siedlungsform, Gehöft, Gebäudeanlage, Zaun, Garten, Wohnbau und Aufriss, Nebengebäude, Konstruktionsart, Nutzung usw. ).

  8. Bautypen im Ort ( Zeichnungs-, Foto- und Beschreibungsaufgabe ).

  9. Ortspläne mit Einwohnerverzeichnis, Berufsgruppenaufnahme, Gebäuden aus der Zeit vor dem 1. Weltkrieg, zwischen beiden Kriegen und nach dem 2. Weltkrieg.

  10. Haus-, Hof- oder Ortsmodell.

  11. Flurnamenkarte.

  12. Hauseinrichtung.

  13. Wandschmuck.

  14. Geräte des täglichen Gebrauchs ( in Haus, Hof, Handwerk, Industrie, Dienstleistung, Material usw. ) .

  15. Kleidung ( Mode im Wandel, Berufs- und Freizeitkleidung usw.) .

  16. Familienforschung ( Stammbaum, Herkunftskarte und Beschreibung der allgemeinen Lebensverhältnisse wie Tagesablauf, Freizeitgestaltung, Nahrungsmittelbeschaffung, sonstige Einkaufsmöglichkeiten, besondere Anschaffungen, Verhaltensänderungen durch Reisen, usw.) .

  17. Anlage einer Steinsammlung, Herkunft der Baumaterialien im Ort.

  18. Pflanzen- oder Tieraufnahme eines bestimmten kleinen Gebietes

  

Gerhard Kraus

 

Powered by Website Baker